In 8 Schritten zum Traumhund

In 8 Schritten zum Traumhund

"Wenn ich mir ansehe, mit welcher Sorgfalt sich manche Leute ihr Auto aussuchen. Daten miteinander vergleichen, gegeneinander abwägen - dazu noch die eigenen Bedürfnisse und die des Partners, der Freunde oder der Familie mit berücksichtigen, dann wünsche ich mir für die Auswahl des richtigen Hundes oft genau die gleiche Sorgfalt", sagt Claudia de la Motte, Chefredakteurin der HundeWelt. Aus diesem Grund haben wir uns in einer Redaktionskonferenz zusammengesetzt und in Zusammenarbeit mit Experten einen Fragenkatalog vorbereitet, mit dem Sie herausfinden können, was Ihnen wichtig ist.

1. Wie groß sollte der Hund sein?

(Welches Auto fahren Sie? Können Sie einen großen Hund ernähren? Gibt es Stufen und Treppen zu bewältigen, oder steht ein Aufzug zur Verfügung? Wie käme ein großer Hund in Ihre Wohnung, wenn er z.B. in Narkose läge? Sind Grünflächen erreichbar? Soll der Hund mit in Urlaub fahren? Ist Platz für Hund und Gepäck im Auto? )

2. Wie körperlich aktiv sollte der Hund sein?

(Mäßig aktiv, Joggingpartner, Spielkamerad, gemeinsamer Sport, gemütlich?)

3. Welche Aufgaben sollte der Hund haben?

(Schutzhund, Wachhund, Jagdhund, Familienhund, Begleithund, Sporthund)

4. Welchen Pflegeaufwand möchten Sie betreiben?

(Keinen, einmal die Woche bürsten, täglich bürsten, regelmäßige Besuche im Hundesalon, Trimmen etc.)

5. Wie geistig aktiv sollte Ihr Hund sein? D.h. wie intensiv wollen Sie sich mit dem Hund beschäftigen?

Hunde, die schnell und leicht lernen langweilen sich auch sehr schnell und brauchen immer wieder neue Anregungen, um entspannt zu bleiben.

(ausgesprochener will-to-please, moderat-gemäßigt, entspannt-phlegmatisch)

6. Wie sensibel darf Ihr Hund sein?

Sensible Hunde lernen schnell, meiden aber auch schnell. Im Umgang mit ungeschickten und kleinen Kindern können sensible Hunde schnell überfordert sein und ins Meideverhalten gehen. Robuste Hunde tragen nichts nach, lernen aber deutlich langsamer.

Sehr sensibel, moderat-gemäßigt, robust.

7. Persönliches

Beantworten Sie bitte folgende Frage. Am Besten, ohne groß nachzudenken oder zu überlegen.

Wenn ich mich mit meinem Hund sehe, dann habe ich sofort folgendes Bild vor Augen:

8. Wie sind Sie?

Gleich und gleich gesellt sich gern, heißt es. Aber auch: Gegensätze ziehen sich an. Es kommt ganz darauf an, was Sie suchen. Sind sie voll und ganz mit sich zufrieden? Dann suchen Sie einen Hund, der Ihnen ähnlich ist. Finden Sie sich zu extrem? Zu laut, zu nervös, zu stur, zu ängstlich, zu hektisch, zu unruhig etc.? Dann profitieren Sie von einem gegensätzlichen Charakter. Sie sind sich nicht sicher, wie Sie sind? Dann sollten Sie zunächst einmal das herausfinden. Tipp: Fragen Sie Ihre Freunde und Ihre Familie, wie sie Sie empfinden.

Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, sollte sich die Auswahl an Hunden bereits deutlich gelichtet haben. Sie sollten nun wissen, wie groß Ihr Hund sein sollte, welches Fell er hat und welche grundlegenden Charaktereigenschaften. Nun folgt die genaue Auswahl. Die beliebtesten Hunderassen finden Sie HIER

Copyright by HUNDEWELT

  • Der erste Überblick!

    Starten Sie hier: Finden Sie heraus, welcher Hund Ihr Herzenshund werden könnte.

  • In die Tiefe gehen!

    Sie möchten mehr wissen? Unsere umfangreichen Premium-Rasseporträts sind anders als das, was Sie sonst finden. Ehrlich, sympathisch, informativ und spannend ...