Irish Wolfhound

Der Riese

Der Wolfhound oder Irish Wolfhound ist ein unverwechselbarer, stattlicher Windhund. Markant ist sein raues, struppiges Fell. Der Wolfhound ist eine der ältesten und edelsten Hunderassen der Welt. Mit 80 Zentimetern Widerristhöhe ist er einer der größten Hunde überhaupt. Er ist ein imposanter Wind- und Jagdhund. Zusammen mit seinem Cousin, dem etwas kleineren Scottish Deerhound, vertritt er einen unverwechselbaren, stark beeindruckenden Hundetyp. Der Name "Wolfhound" leitet sich nicht von einer Kreuzung mit Wolf ab. Ganz im Gegenteil. Hound steht für Jagdhund. Der Wolfhound wurde einst für die Jagd auf Wölfe und anderes großes, wehrhaftes Wild gezüchtet. Das ist lange her. Wölfe und Bären sind auf den britischen Inseln bereits seit 300 Jahren ausgerottet. Jetzt kam eine andere Aufgabe für den ehemaligen Wolfsjäger in den Vordergrund. So half er dem Hochadel in den rauen Hügellandschaften Irlands bei der Jagd auf die großen Hirsche. Der Wolfhound musste schnell und kräftig genug sein, einen ausgewachsenen Hirsch anzugreifen und zumindest solange zu stellen, bis der Jäger ihm mit der Lanze ein Ende bereiten konnte. Auch auf Wildschweine wurde der Wolfhound eingesetzt. Dann kamen die weitreichenden, schusssicheren Jagdgewehre und er verlor wieder seine Arbeit. Dieser beeindruckende Hund starb fast aus. Im 19. Jahrhundert erinnerte man sich an diese imposanten Windhunde. Zum Neuaufbau der Zucht ergänzte man die Restbestände mit Deerhounds, Barsoi und anderen Rassen. So entstand der heutige Irish Wolfhound. Dieser mutige Jäger auf großes und wehrhaftes Wild ist zu seinen Menschen lammfromm und zärtlich. Er hat eine extrem hohe Reizschwelle. Auf der Rennbahn zeigen die Hounds das ganze Feuer, das in ihnen steckt. Es lässt das Herz jedes Hundefreundes höher schlagen, diese Hunde beim Rennen oder Coursing zu beobachten. Der große, stattliche Windhund ist ausgesprochen robust und anpassungsfähig. Er kann sogar in einer Wohnung als auch draußen gehalten werden. Zwei Voraussetzungen sollten immer erfüllt sein: Er braucht den engen Anschluss an seinen Menschen und er braucht regelmäßig die Möglichkeit, frei zu laufen. Wenn man seinen Bedürfnissen als Windhund nachkommen kann und will, wenn man sich auf sein spezielles Wesen einlassen will, erlebt man ein wundervolles, einmaliges Stück der Jahrtausende alten Partnerschaft von Mensch und Hund. Der Wolfhound lässt sich nebenbei noch sehr gut erziehen. Grundlage ist ein inniges Vertrauensverhältnis zu Herrchen und Frauchen. Mit Unterwerfung kann man diesen stolzen wie feinfühligen Hund nur brechen.

Es gibt kaum eine beeindruckendere Hunderasse als den Irish Wolfhound. Aber er stellt in jeder Hinsicht höchste Anforderungen an seine Haltung. Das beginnt mit der Wachstumsphase. Hierfür bedarf es unbedingt fachkundiger Begleitung, um ihn sportlich nicht zu über- oder unterfordern, die Menge und Qualität seines Futters richtig zu bestimmen. Ist diese Phase erst einmal überstanden zeigt er sich als robuster Begleiter. Allerdings legen Wolfhounds zeitlebens Wert auf eine hochwertige und abwechslungsreiche Ernährung. Die Lebenserwartung eines Wolfhounds ist schwer zu bemessen. Es gibt Exemplare die gerade mal 6 Jahre schaffen, andere erreichen problemlos 12 und mehr Jahre. Es ist bisher nicht bekannt warum das so ist, obwohl hierzu kompetent geforscht wird, so durch Dr. Silvan Urfer von der University of Washington in Seattle. Zudem muss man seinem Wolfhound regelmäßig die Möglichkeit bieten, seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Coursing und Rennen nachkommen zu können. Hierzu bietet der Deutsche Windhundzucht- und Rennverband viele Optionen. Zu bedenken ist auch, dass ein solch großer Hund mit einer Widerristhöhe von über 70 Zentimetern eine entsprechende Infrastruktur wie eben genug Platz im Auto braucht. Gerne werden sie zu zweit oder mehr gehalten. Sucht man einen Welpen, so sollte man sich zunächst genau informieren. Dann sollte man sich bei verantwortungsbewussten Züchtern umschauen, die keine allzu großen Wolfhounds züchten. Hier sollte man auf das erreichte Lebensalter der Ahnen schauen. Es ist ein großes Glück, sein Leben artgerecht mit einem Irish Wolfhound teilen zu können.

Wenn Sie einen Hund haben wollen, der

+ mit ihnen eine enge Partnerschaft eingehen kann

+ mit Ihnen regelmäßig an Windhundrennen teilnimmt

+ ein inniger Freund der Familie ist

+ eine zentrale Rolle in der Gestaltung ihres täglichen Lebens spielt

dann passt ein Irish Wolfhound ganz hervorragend zu Ihnen.

Wenn Sie einen Hund haben wollen, der

+ wenig Aufwand in der Haltung bereitet

+ verlässlich eine hohe Lebenserwartung hat

+ mit Kommandos geführt werden kann

+ auch für den Anfänger geeignet ist

dann ist der Irish Wolfhound wahrscheinlich nicht der richtige Partner für Sie.

Christoph Jung

Erziehung

***

Pflege

***

Beschäftigung

****

Bewegung

*****

Familie

****

Anfänger

*

Copyright by HUNDEWELT