Weimaraner

Der Jäger

Der Weimaraner ist ein Vollblut-Jagdhund. Er wurde vor etwa 150 Jahren als vielseitiger Helfer des modernen Jägers geschaffen. Der Weimaraner gilt als eine der elegantesten Erscheinungen der Hundewelt. Er besticht durch seine souveräne Ausstrahlung, die gespannte Athletik und das seidige Fell mit seinen typischen Farben. Der Weimaraner meistert alles, was ein einzelner Jäger oder Förster braucht: Er zeigt das Wild bei der Pirsch an, apportiert es zuverlässig auf weite Distanz. Er meistert die Nachsuche nach einem angeschossenen oder vom Auto angefahrenen Reh oder Wildschwein. Der Weimaraner gilt als besonders raubzeugscharf, wie es die Jäger sagen. Lange Zeit sah man ihn nur in jagdlicher Hand. Seit einiger Zeit ist dieser selten schöne Hund bei Hundefreunden in der Stadt zu einer Art Modehund geworden. Das ist nicht ganz unproblematisch. Zum einen ist die Großstadt nicht die artgerechte Umgebung eines Jagdhundes. Das kann man notfalls noch zum Beispiel durch häufige Ausflüge in die Natur etwas ausgleichen. Mehr Probleme kann das Wesen und die enorme Kraft diese Hundes bereiten, wird er nicht kompetent geführt wird. Der Weimaraner empfiehlt sich besonders für Sportarten wie das Mantrailing. Selbst in der Rettungsarbeit stehen Weimaraner ihren Hund. Der Weimaraner ist hoch intelligent aber zugleich eigenwillig mit einer Tendenz zur Dominanz besonders anderen Hunden gegenüber. Dann ist er auch noch sehr feinfühlig und verzeiht Fehler von Herrchen und Frauchen nicht so schnell. Da ist ein Mensch mit viel Hundeverstand gefragt. Der Weimaraner ist kein Hund für Anfänger. Aber er hat eben auch seine besonderen Reize, die weit über sein attraktives Äußeres hinausgehen. Er ist ein cleverer, seinem Herrchen oder Frauchen sehr zugewandter, anhänglicher, fast schon aufdringlicher Partner. Er ist ein hervorragender Beobachter, der sich so intensiv in seinen Menschen hineinversetzen kann, so dass er dessen Gedanken zu verstehen scheint. Hinzu kommt sein ausgeprägter Schutztrieb. So können sich sehr innige Beziehung zwischen Mensch und Hund entwickeln. Der Weimaraner braucht viel Beschäftigung und das meint nicht alleine den zweistündigen Spaziergang täglich. Der Hund will eine anspruchsvolle Arbeit, die man ihm am besten bei der Jagd geben kann. Der Weimaraner ist zwar ein ausgesprochen eleganter, aber zugleich auch kräftiger Hund. Ein frustrierter, unausgelasteter Weimaraner kann zu einem ernsten Problem für die Familie werden. Seine Intelligenz, seine Bedürfnisse, seine Eigenwilligkeit gepaart mit ungestümer Kraft formulieren hohe Ansprüche an seine Halter. Sollte man hier überall allerdings mit reinem Gewissen einen Haken setzen können, steht einer wundervollen Partnerschaft nichts mehr im Wege.

Der Weimaraner ist ein Jagdhund. Er ist kein Anfängerhund. Er ist auch kein Hund für einen Herren-Jäger, der ihn dreimal im Jahr zur Jagd mitnimmt und ansonsten im Zwinger verkümmern lässt. Die Erziehung, Ausbildung und Führung eines Weimaraners erfordern viel Zeit und vor allem viel Hundeverstand. Gewalt ist als Methode seiner Erziehung deplatziert. Wird er artgerecht geführt und ausgelastet, so ist er auch ein liebevoller Familienhund. Seine Familie verteidigt er jederzeit. Der Weimaraner ist ansonsten sehr pflegeleicht und robust. Hie und da Bürsten reicht. Die verantwortungsbewusste Zucht des Weimaraner Klubs im VDH sorgt für ein hohes gesundheitliches und mentales Niveau der Hunde. Den Weimaraner gibt es übrigens nicht nur in der kurzhaarigen Variante. Auch eine Langhaar-Version ist offiziell anerkannt, wenn auch sehr selten. Wohl kaum ein Hundefreund kommt nicht zumindest kurzzeitig ins Schwärmen, wenn er an die Anschaffung eines Weimaraners denkt. Doch sollte man sich das vorher sehr gut überlegt haben.

Wenn Sie einen Hund haben wollen, der

+ mit ihnen eine enge Partnerschaft eingehen kann

+ anspruchsvolle Beschäftigung miteinander herausfordert

+ mit ihnen täglich durch die Natur streifen will

+ ein verlässlicher Beschützer ist

dann passt der Weimaraner ganz hervorragend zu Ihnen.

Wenn Sie einen Hund haben wollen, der

+ täglich für etliche Stunden allein bleiben soll

+ zu allen immer freundlich ist

+ mit Kommandos geführt werden kann

+ der auch für einen Anfänger geeignet ist

dann ist der Weimaraner wahrscheinlich nicht der richtige Partner für Sie.

Christoph Jung

Erziehung

***

Pflege

*

Beschäftigung

*****

Bewegung

*****

Familie

***

Anfänger

*

Copyright by HUNDEWELT