Irish Setter

Der Partner

Der Irish Setter, genauer Irish Red Setter, ist ein sehr eleganter, mittelgroßer Jagdhund. Er zählt zu den Vorstehhunden. Ein Vorstehhund steht - wie der Name schon sagt - vor. Aus der Jägersprache übersetzt meint es: Er zeigt dem Jäger mit seiner ganzen Körperhaltung, oft sogar mit einer ausgestreckten Vorderpfote und lang gezogenem Hals, wo sich Wild versteckt hat. Meist werden mit ihm Fasane oder Hasen gejagt. Die hervorragenden Sinne des Hundes haben das Wild entdeckt, lange bevor wir Menschen es wahrnehmen können. Die frühen Setter des Mittelalters zeigten das Wild nicht im Stehen vielmehr im Liegen an. Daher wurden sie Setting Dogs genannt, woraus später das "Setter" entstand. Die bekannteste Variante der heutigen Setter ist der Irish Red, der durch seine satte kastanienbraune Farbe leicht auszumachen ist. In unseren Breiten sieht man den Irish Red and White oder den English Setter eher selten. Etwas kräftiger kommt der Gordon Setter daher, den man auch das Kaltblut unter den Settern nennt. Setter sind über das Vorstehen hinaus auch hervorragende Apportierer aus dem Wasser. Der moderne Einzeljäger mit seinen weitreichenden Schusswaffen verlangt nach universellen Jagdhunden, die alle Aufgaben des Jagdhelfers ausfüllen. So ging die jagdliche Bedeutung der klassischen Vorstehhunde zurück. Trotzdem sind Setter immer noch sehr leistungsfähige Jagdhunde. Es ist faszinierend, sie beim Vorstehen und weiteren jagdlichem Arbeiten zu erleben. Der Irish Setter erledigt seine Arbeit mit voller Inbrunst aber lautlos. Zugleich ist er in der Hand eines erfahrenen Herrchens und Frauchens ein ganz hervorragender Familienhund. Setter sind gutmütig, freundlich, kinderlieb. Sie haben ein feinfühliges, menschenbezogenes, offenes Wesen. Die intelligenten Setter brauchen eine sehr einfühlsame Erziehung und Ausbildung. Kasernenhofstil beantworten sie mit Trotz und zerbrechen daran auf Dauer. Aggressivität ist diesem Hund fremd. Seine wachen Sinne, sein lebhaftes Temperament und seine körperliche Leistungsfähigkeit sind Verpflichtung, ihn angemessenen zu fordern und zu fördern. Man muss mit ihm arbeiten und zudem Führungsqualitäten zeigen. Der agile Hund braucht eine starke jedoch einfühlsame Hand. Wenn man Naturliebhaber ist und gerne wandert, ist er ein idealer Begleiter. Auf der Grundlage eines vertrauensvollen Verhältnisses und konsequenter Erziehung kann man diesen Jagdhund sogar ohne Leine kontrollieren. Es ist beeindruckend, wie gut er sich führen lässt, ohne dabei unterwürfig zu sein. Er ist ein mitdenkender Partner, der aber weiß, wo die Hausordnung hängt.

Der Irish Setter ist ein pflegeleichter Hund. Regelmäßig das Fell bürsten reicht. Allerdings braucht es etwas Aufwand, sich mit ihm zu beschäftigen. Dazu zählen ausgiebige Spaziergänge bei jedem Wetter - gerade auch bei Regen. Er liebt das Wasser und schwimmt gerne. Wird er nichtjagdlich geführt, so braucht er entsprechend Beschäftigung in Form von langen Spaziergängen durch die Natur oder Herausforderungen im Hundesport. Der Irish Setter kann problemlos beim Reiten, Joggen oder Radfahren mithalten. Dabei muss man immer im Auge haben, dass seine Jagdinstinkte mit ihm durchgehen können. Der freundliche Setter braucht unbedingt den engen persönlichen Anschluss an Herrchen und Frauchen und deren Familie. Artgerecht gefordert und ausgelastet ist er ein hervorragender Familienhund und Partner der Kinder. Er ist gelehrig und will seinem Herrchen oder Frauchen folgen. Konsequenz ist wichtig, sollte aber nicht mit Unterwerfung verwechselt werden. Sein Ansprüche und sein feinfühliges Wesen brauchen ein erfahreneres und engagiertes Herrchen oder Frauchen. Er gehört nicht in eine Etagenwohnung und nicht in die Großstadt. Ansonsten ist dieser schöne Hund unproblematisch in seiner Haltung. Ein Irish Setter sollte unbedingt aus einer dem VDH angeschlossenen Zucht stammen.

Wenn Sie einen Hund haben wollen, der

+ mit ihnen idealerweise bei jagdlich arbeiten kann

+ mit ihnen täglich durch die Natur streifen darf

+ sie beim Joggen begleitet

+ obendrauf ein freundlicher Familienhund ist

dann passt der Irish Setter ganz hervorragend zu Ihnen.

Wenn Sie einen Hund haben wollen, der

+ keinen Dreck ins Auto oder nach Hause bringt

+ gemütlich zu Hause auf dem Sofa grunzt

+ wenig Zeit beansprucht

+ auch als Ersthund geeignet ist

dann ist der Irish Setter wahrscheinlich nicht der richtige Partner für Sie.

Christoph Jung

Erziehung

****

Pflege

**

Beschäftigung

****

Bewegung

*****

Familie

****

Anfänger

***

Copyright by HUNDEWELT