Italienisches Windspiel

Foto: Anna Auerbach/Fotolia.com

Für wen ist das Italienische Windspiel genau richtig?

Das Italienische Windspiel ist ein Windhund. Es ist sogar die kleinste Form aller Windhunde weltweit. Sein Gewicht darf fünf Kilogramm nicht überschreiten. Trotzdem ist das Italienische Windspiel, im Original Piccolo Levriero Italiano oder auch Italian Sighthound genannt, ein richtiger Wind- und Jagdhund. Das Italienische Windspiel hat gegenüber den meisten anderen Windhunden einen großen Vorteil: Es braucht die Rennstrecke nicht unbedingt. Es passt sich sehr gut den verschiedensten Wohn- und Lebensverhältnissen an. Es ist ein charmanter, unkomplizierter Begleiter und Freund in allen Lagen. Auf den ersten Blick denkt man kaum, dass es sich beim Windspiel um eine der ältesten Hunderassen handelt. Die Miniform eines europäischen Windhundes war schon in der Antike an adeligen Höfen beliebt. Der prominenteste Liebhaber, ja Verehrer, dieser eleganten Hunde war Friedrich der Große. Der Preussenkönig war ein harter Regent und zugleich Philosoph und Künstler. Seine Musen waren die Windspiele. Es gab wohl keinen Menschen, der dem König je so nahe stand wie eben seine Italienischen Windspiele. Sie begleiteten ihn tagein, tagaus, schliefen in seinem Bett und wurden auf Schloss Sanssouci im Sarkophag beerdigt. Es war der letzte Wunsch von Friedrich dem Großen, neben seinen Windspielen zur Ruhe gesetzt zu werden. Ein Wunsch, der ihm erst 200 Jahre später erfüllt wurde. Von Friedrich sollen die Worte stammen: „Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen“. Ursprünglich war das Windspiel ein Jagdhund, der Hasen auf Sicht hetzte. Die heutigen Windspiele sind noch leichter geworden und werden seit vielen Generationen nur noch für ihre Rolle als Begleiter gezüchtet. Das muss kein Nachteil sein. Im Gegenteil, macht es doch das Zusammenleben in unserer heutigen, oft hektischen, dichten Zeit für beide Seiten, Mensch wie Hund, leichter und angenehmer. Das Windspiel ist ein ausgesprochen umgänglicher Begleiter. Es ist feinfühlig, intelligent und führig. Es ist zugleich verspielt, temperamentvoll aufgeweckt und wachsam. Im Umgang mit anderen Hunde ist es unkompliziert, neigt aber zuweilen zur Selbstüberschätzung. Windspiele lassen sich sehr gut als kleine Gruppe halten. Sie sind auch Kindern ein guter Partner. Das setzt aber voraus, dass die Kinder es gelernt haben, den kleinen Hund und dessen Bedürfnisse zu respektieren. Das Windspiel braucht keine Extrawürste und ist mit regelmäßigen Spaziergängen zufrieden. Trotzdem ist der Windhund in ihm noch lebendig. Das Windspiel braucht den Rennsport nicht, um glücklich zu sein. Hie und da ein Besuch auf der Hunderennbahn kann jedoch für Hund und Mensch ein äußerst spannendes Erlebnis sein.

Das Italienische Windspiel kann sehr gut in der Stadt und in einer Wohnung gehalten werden. Es ist ein anschmiegsamer Partner für jung und alt, für Singles oder Familien. Es legt großen Wert auf eine enge emotionale Bindung zu Herrchen oder Frauchen. Das Italienische Windspiel ist sehr pflegeleicht. Das feine Fell muss lediglich hie und da mit einem Wildleder oder einer feinen Bürste geschniegelt werden. Die zarten Hunde sind kälteempfindlich und brauchen im Winter ein Mäntelchen. Ansonsten sind sie erstaunlich robust. Windspiele, solange nicht allzu leicht gezüchtet, haben eine gesunde Konstitution und sind sehr langlebig. Man sollte seinen Welpen nur vor Ort bei einem Züchter kaufen, der dem Deutschen Windhundzucht- und Rennverband angeschlossen ist.

Wenn Sie einen Hund haben wollen,

  • der Ihnen ein einfühlsamer Kamerad ist

  • mit dem Sie überall problemlos hingehen können

  • der mit Ihnen Spaß an gelegentlichen Ausflügen auf die Rennbahn hat

  • der sich auch in einer Wohnung in der Großstadt wohlfühlen kann

... dann passt ein Italienisches Windspiel ganz hervorragend zu Ihnen.

Wenn Sie einen Hund haben wollen,

  • der eine kräftige, imposante Ausstrahlung hat

  • der mit Ihnen bei Wind und Wetter durch die Natur zieht

  • der Sie notfalls beschützen soll

  • der nicht in die Stube oder aufs Sofa darf

.. dann ist das Italienische Windspiel wahrscheinlich nicht der richtige Partner für Sie.

Christoph Jung

Erziehung

****

Pflege

*

Beschäftigung

***

Bewegung

*****

Familie

*****

Anfänger

****

Copyright by HUNDEWELT